Home

 

 

Aktuelles

 

Team

 

Archiv

 

Aktionen

 

Kontakt

 

Impressum

 

 

 

© Bühnenwölfe

die Spinnen, die Römer

nach Plautus

Pseudolus (der Lügner) ist Sklave des Heros im Hause des Senex und der Domina - ein Zustand, den er gerne ändern würde. Die Gelegenheit bietet sich ihm, als Heros sich in die schöne Philia verliebt. Der schlaue Diener spinnt nun seine Intrigen, um die strengen Eltern des Heros und den Nachbarn Lykos zu täuschen. Doch als der zweite Nachbar Erronius von der Suche nach seinen vermissten Kindern zurückkommt und der wilde Miles Gloriosus sein Recht einfordert, wird Pseudolus gezwungen zu improvisieren, um alle Verwicklungen zu lösen und seine Freilassung zu erreichen. Wie ein Feldherr entwickelt der Sklave seine Strategien unmittelbar aus der sich bietenden Situation und erreicht ein Happy end für seinen Herren Heros, für Philia und natürlich vor allem für sich selbst.

Plautus, der berühmte Römer aus dem 2. Jahrhundert vor Christus hat mit seinen Komödien die Grundlage zum späteren europäischen Lustspiel geschaffen. In unserer Komödie Die Spinnen, die Römer, wurden Motive aus seinen eher kurzen Werken Pseudolus, Mostellaria und Miles Gloriosus zu einem neuen abendfüllenden Stück zusammenkomponiert.

Gespielt wird auf einer der Antike nachempfundenen Bühne, mit beinahe historischen Requisiten und Kostümen.  In der Antike gab es in allen Theatern ein festes Bühnenbild mit drei Häusern und Eingängen. Alle Handlungen wurden jedoch vor den Häusern gezeigt, in denen sie eigentlich spielen.

Natürlich bieten wir passend dazu römisches Essen und Wein an, schließlich soll der Abend für Sie eine Zeitreise in die römische Antike bieten. Genießen Sie mit uns einen römischen Sommerabend der besonderen Art!